Glück kann man nicht kaufen. Es wird geboren.

Jedes Kind ist ein Zeichen der Hoffnung für diese Welt.
[aus Kamerun]

Elternglück

Geldsorgen und Lebensstil:
Deutsche wollen keine Kinder.

Wenn man den Fernseher einschaltet, diverse Magazine aufschlägt oder im Internet nach Geburtenrate sucht, stößt man ziemlich schnell auf solche oder ähnliche Aussagen.
Heute habe ich einen Blogpost gelesen, der mich nachdenklich gemacht hat.
Ist man mit Kindern wirklich so stark eingeschränkt oder muss man auf so vieles verzichten, dass man aus Angst davor, sich gar gegen das Kinder kriegen entscheidet?? Das will ich nicht glauben!
Ich habe also bei ein paar wundervollen Mamas angefragt, ob sie mir ein ‚Interview‘ geben möchte und tatsächlich positive Rückmeldungen bekommen.
Vielen lieben Dank dafür, ihr Lieben!

Morgen gibt es dann den ersten Teil aus der Reihe:
Glück kann man nicht kaufen. Es wird geboren.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Advertisements

Jahresrückblick {2013}

Zugenommen oder abgenommen?
Erst abgenommen, dann zugenommen und seit Oktober wieder am abnehmen

Haare länger oder kürzer?
So kurz wie nie zuvor

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Optiker, ich hör dir trapsen

Mehr ausgegeben oder weniger?
mehr

Die gefährlichste Unternehmung?
Mit schlechten Bremsen nach NRW gefahren

Die teuerste Anschaffung?
Keine…aber teuere Autoreperaturen

Das leckerste Essen?
Hmm…immer lecker, wenn wir in NRW bekocht werden oder in eine Frittenbude können ;) ansonsten das Menü an L.’s Kommunion

Das beeindruckenste Buch?
Ein ganzes halbes Jahr, So lang am Himmel Sterne stehen, Geburt erleben

Der beste Film?
Haben wenig Filme geschaut

Die beste CD?
Olly Murs, Sportfreunde Stiller

Das schönste Konzert?
Geburtstagskonzert für den Helden ❤️

Die meiste Zeit verbracht mit…?
Meinen Kindern, meinem Mann, nachdenken, Heimweh

Die schönste Zeit verbracht mit…?
meinem Mann & unseren Kindern

Vorherrschendes Gefühl 2013?
Liebe, Angst

2013 zum ersten Mal getan?
Eine Jungsmama geworden, Hausgeburt

2013 nach langer Zeit wieder getan?
Einen Arztbesuch wahrgenommen

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Rechnungen und Nachzahlungen, Krankheiten der Kinder, Sommerhitze

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Bo ❤️

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Meinem Mann: Geburt von Bo ❤

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Mein Mann: Unterstützung während der Geburt von Bo ❤

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Wir bekommen einen Buben!

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Alles wird gut!

2013 war mit 1 Wort…?
Trauriger (als 2012)

mein Moment des Jahres 2013:
Bo zuhause zur Welt zu bringen ❤️ , Zeit in NRW

(Wie war das noch im letzten Jahr? Nachlesen: Jahresrückblick 2012 )

Ich wünsche euch von Herzen, einen guten Rutsch in Jahr 2014 – bleibt gesund und munter ❤️

20131231-061427.jpg

Wenn’s im Blog still wird…

…dann tobt das Leben!

Machen wir uns nichts vor:
Ein Alltag mit Baby wirbelt alles durcheinander, erst Recht, wenn es noch andere Kinder gibt.
Momentan schaffe ich es einfach nicht „richtig“ zu bloggen…nicht weil ich nichts zu erzählen oder ich keine Lust hätte, sondern weil meine Zeit zu knapp ist. Gerne würde ich den Tag um ein paar Stunden aufstocken, um endlich mal wieder „Zeit zu haben“.
Was ich dann machen würde??
– Sport am Morgen
– frühstücken
– nähen
– meine Zeitschriften lesen
– meine Bücher ebenfalls
– ausgiebig kochen
– meiner Oma schreiben
– Wäsche aussortieren
– Klamotten in echten Läden kaufen
– …
Was ich stattdessen mache? Jeden Tag?
– Morgens in Zeitnot geraten, damit der Held pünktlich zur Arbeit gebracht wird, die Großen pünktlich zum Schulbus schicken, die Motti einigermaßen pünktlich in den KiGa bringen (mit dem Feenkind und Bo im Schlepptau)
– mit den beiden Kleinen ganz viel schmusen
– malen, Wimmelbücher anschauen, kneten, Wettrennen machen, …
– ausgeträumte Schubladen und Schränke wieder einräumen (Inkl Kühlschrank)
– vergessen zu essen
– beim Arzt sitzen (Magen-Darm, Vorsorge, Ohrenschmerzen)
– an einem Adventskalender basteln
– Momente der Ruhe mit Nichts-tun genießen
– mir zuviele Sorgen machen
– Bo anschmachten
– Küsse (viele Küsse) vom Feenkind bekommen
– sporadisch Mittagessen (eher Abendessen) kochen
Die Listen könnte ich verlängern…aber ich hab ja keine Zeit :) Bis bald…

Alles auf Anfang…

…und doch irgendwie anders!
Das ist er also, mein persönlicher Blog-Neuanfang.

Es fühlt sich gut an…frisch und leicht. Ich freue mich hier schreiben, festhalten, mich erinnern zu können,denn mein Leben ist aufregend – jeden Tag!

Und eine große Veränderung steht mit der baldigen Geburt unseres Sohnes erst noch an.

Ich bin glücklich.

Veröffentlicht in Blog

The best Journey always take us Home ❤️

Wenn ihr das hier lest, dann sind meine Lieben und ich schon auf dem weg nach NRW,
auf dem Weg nach Hause.

Nach Hause

In unser neues Zuhause, in unserer alten Heimat.
Da gehören wir hin und da werden wir bleiben, das wissen wir nun.

Ich möchte mich bedanken, für die Zeit, welche wir hier gemeinsam hatten. Für den ein oder anderen Kommentar. Fürs Lesen.
Und damit verabschiede ich mich…

Das ist nicht das Ende, das ist (m)ein Neuanfang ❤️